running biohacks: sounds good, but ... What?

Die running-biohacks sind eine Sammlung von kleinen oder auch mal großen Tricks, Veränderungen, Ausrichtungen, Bewegungen, Positionen, Haltungen und auch was zum Essen. 

Alle verhelfen zu einem besseren Laufen. 


move.eat.&the mental thing



Beim Biohacking geht es darum, das eigene System -Körper & Geist- zu hacken und das Bestmögliche rauszuholen. Dabei geht es nicht nur um Leistung, Bestzeiten, höher, schneller, weiter. Obwohl, man kommt schon weit damit. 

Im Vordergrund steht, sich kennenzulernen. Seinen Körper zu kennen, sich seiner geistigen, mentalen Fähigkeiten bewusst zu sein. Die Potentiale in sich zu wissen und diese abzurufen. Um energiegeladen und gesund durchs Leben zu gehen, oder eben zu Laufen.

 

Die running-biohacks sind Konzepte und Übungen, die einem das Laufen (und auch das Leben) erleichtern. 

Wo ein klassischer Trainingsplan oft den Fokus auf schneller, höher und weiter hat, konzentrieren wir uns beim running-biohacking erstmal auf den Mensch der laufen will. Optimieren bestimmte Verhaltens- und Bewegungsmuster. Machen den Weg frei um energiegeladen, leicht und möglichst verletzungsfrei zu laufen. 

Ob mit dieser Basis dann Rekorde gelaufen, mit viel Genuss 100 km durch die Natur gerannt werden, oder endlich die 5 km-Marke geknackt wird, bleibt jedem selbst überlassen. 

 

 

move.eat.&the mental thing

Biohacking ist vielfältig. Damit wir uns nicht verrennen, konzentrieren wir uns auf die Bewegung, das Essen und das Mentale.

Im Bereich der Bewegung schauen wir unseren Körper an, seine Ausrichtung, den Laufstil und wie wir nach Verletzungen schnell wieder fit werden.  

Das Essen liefert Energie. Wann, wie, was und vielleicht auch mit wem wir essen, ist wichtig damit die Energie auch ankommt. 

Und das mentale Ding, ist ein weites Feld. Wir befassen uns mit Visionen und Zielen, mit Bildern und Gefühlen und auch mit Feldern und Dinge aus dem Alltag, die das Laufen leichter machen. 

 

Sicher gibt es im Biohacking auch noch weitere Möglichkeiten sich zu optimieren. Mir ist es allerdings wichtig, nur natürliche Hacks einzusetzen. Sprich auf Experimente mit Pharmaprodukten zu verzichten. Ich bin überzeugt, dass dies langfristig betrachtet, der bessere, stabilere und vor allem gesündere Weg ist.

 

In diesem Blog 

werden biohacks fürs Laufen vorgestellt. Mal nur angerissen, als Inspiration, mal etwas ausführlicher zum Nachmachen. 

 

unter My 5 Biohacks

stellen Läufer und Läuferinnen, Trainer und Experten ihre 5 Lieblingshacks vor.

noch mehr?

Meldet euch gerne bei Fragen. Es werden auch immer wieder mal Workshops, Seminare oder Vorträge angeboten. Und wenn sich jemand ganz persönlich beraten lassen will, gibt es gerne auch individuelle Coachings, angepasst auf die persönlichen Gegebenheiten. 

Anfrage am besten per Email mf@running-biohacks.com